Windows 10 Version 2004 verursacht Probleme mit Onedrive

Blog

Montag, 6. Juli 2020

Windows 10 Version 2004 verursacht Probleme mit Onedrive

Windows 10 Version 2004 verursacht Probleme mit Onedrive. Nach dem Upgrade können ältere Geräte und Anwendungen Probleme mit der Funktion Files On-Demand bekommen.

Microsoft hat kürzlich damit begonnen, das Windows 10 Mai-Update (auch bekannt als Windows 10 Version 2004) auf den Markt zu bringen, und obwohl es jeweils mehr als sechs Monate dauert, bevor Feature-Update der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden, kommt es häufig vor, dass direkt nach der Installation durch die Benutzer Probleme auftreten. Mit dem neuesten Windows 10-Update gibt es nun erneut eine ähnliche Situation.

Trotz der Tatsache, dass Microsoft die Windows 10 Version 2004 nur für ausgewählte PCs zur Verfügung gestellt hat, sehen sich einige Benutzer nach der Installation mit einer Reihe von Problemen konfrontiert. Die neuesten Beschwerden beziehen sich auf Onedrive, wie "MSPoweruser" schreibt. Genauer gesagt können einige Benutzer keine neuen Dateien auf Abruf herunterladen oder zuvor synchronisierte/heruntergeladene Dateien öffnen. Beim Versuch, dies zu tun, erhalten betroffene Benutzer eine Fehlermeldung, die besagt: "Onedrive kann keine Verbindung mit Windows herstellen. Dateien auf Abruf erfordern eine Verbindung mit Windows, damit Ihre Dateien angezeigt werden können, ohne Speicherplatz auf diesem Gerät zu belegen. Onedrive kann weiterhin versuchen, eine Verbindung mit Windows herzustellen, oder Sie können wählen, ob Sie alle Ihre Dateien herunterladen möchten. Sie werden nicht in der Lage sein, nur Online-Dateien zu verwenden, bis dies behoben ist".

Microsoft hat das Problem anerkannt und versprochen, über ein bevorstehendes Software-Update eine Lösung zur Verfügung zu stellen. Ausserdem hat Microsoft eine Fehlerbehebung für betroffene Windows 10 2004-Geräte veröffentlicht, um den Zugriff auf die On-Demand-Funktion von Onedrive Files wiederherzustellen. Abhängig von den Einstellungen zur Fehlerbehebung in Windows 10 wird diese möglicherweise automatisch ausgeführt.

Quelle: https://www.itmagazine.ch/Artikel/72510/Windows_10_Version_2004_verursacht_Probleme_mit_Onedrive.html